5 Gründe, einen Futon zu kaufen (Teil 1)

Grund 1:

Fünf Gründe (mindestens) werden in aller Regel aufgezählt, warum sich Interessenten bei uns melden. Zum Beispiel, dass sie zu Hause auf ihrem Teppich eingeschlafen sind und – gut geschlafen haben! Besser als im eigenen Bett. Wann und warum das so ist, erzähle ich im folgenden: Überall und immer lesen und hören wir, dass eine Matratze in Zonen eingeteilt sein muss und dass sie sich dem Körper, so wie er geformt ist, anpassen soll. Aber ist das wirklich richtig oder gut? Immer mehr Menschen entdecken im Yoga-Kurs oder zu Hause vor dem Fernseher auf dem Teppich, dass es vor allen Dingen auf eines ankommt: Entspannung. Leicht und schnell einschlafen kann der Mensch, wenn er sich entspannen kann. Und genau deshalb ist ein Merino-Futon ebenso wie ein Gabbeh-Teppich aus Wolle oder ein Lammflor ein idealer Untergrund sich zu entspannen. Naturfasern, vor allem Wolle, helfen durch Haptik und physikalische Effekte. Fühlt sich der Gabbeh/Futon oder Lammflor gemütlich an (nicht weich, sondern gemütlich – das ist ein großer entscheidender Unterschied), fühlen wir uns wohl, schlafen leicht ein und schlafen besser durch. Natürliche Stoffwechselfunktionen werden durch Naturfasern in aller Regel nicht gestört, sondern teilweise sogar gefördert. Werden Körperfunktionen nicht gestört (z.B. durch hohe Luftfeuchtigkeit), schlafen wir ruhiger. Ruhiger Schlaf ist oft kürzer. Störungen von außen oder von innen (voller Bauch) führen zu Unterbrechungen des Schlafes (an den größten Teil solcher Störungen kann man sich morgens leider nicht erinnern). Das hat zur Folge, dass die Schlafzeit eher länger wird. Aber leider führt das oft zu keinem besseren Ergebnis. Wir machen im FUTON_HAUS regelmäßig die Erfahrung, dass Menschen während des Schlafes mitunter extrem schwitzen, wenn nahe der Matratzenoberfläche Schaumstoff, Latex, Folie usw. verarbeitet sind. Bei Merinowoll-Futons als Matratze oder Topper stellt sich bei vielen Schläfern nach 6-10 Tagen der Stoffwechsel auf die neue Situation ein.
Fazit: Können wir uns entspannen, können wir leichter einschlafen.
Schlafen wir auf Naturfasern, kann der Schlaf ungestört und dadurch effektiv sein.
Es ist also nicht allein der Härtegrad entscheidend.
Lesen Sie auch den nächsten Teil!  Das Problem mit der technischen Zuverlässigkeit deutscher Matratzen…..
Scroll to top